MPPT Laderegler von OutBack Power

Maximum Power Point Tracking (MPPT) Solar Laderegler    

Belastbarkeit 60 oder 80 Ampere.

Für Batteriesysteme von 12 bis 60 V und Solargeneratoren bis 150 V Leerlaufspannung.

5 Jahre Herstellergarantie.

-


MPPT Laderegler

Die Abkürzung MPPT steht für Maximum Power Point Tracking. Das bedeutet, ins Deutsche übersetzt in etwa „Maximal-Leistungspunkt-Ermittlung“, also die Suche nach dem erreichbaren Maximalwert an Leistung.

Damit wird in der Elektrotechnik, speziell in der Photovoltaik, ein Verfahren bezeichnet, bei dem die elektrische Belastung einer Solarzelle oder eines Solarmoduls auf maximale Energieausbeute optimiert wird.

In der Praxis wird dieses Verfahren bei speziellen Photovoltaik-Ladereglern, eben MPPT-Ladereglern, eingesetzt, welche die Solarzelle im Maximum Power Point betreiben, dem erwähnten und erwünschten Leistungsmaximum.

Die Abgabe der Leistung einer Solarzelle ist - neben vielen anderen Parametern - abhängig von deren Belastung. Eine beleuchtete, unbelastete Solarzelle stellt eine gewisse Leerlaufspannung zur Verfügung. Da die Solarzelle jedoch nicht belastet wird, fließt kein Strom. Berechnet man die abgegebene Leistung (P=U*I) so erhält man 0 Watt. Wird diese Solarzelle kurzgeschlossen (Belastung gegen Unendlich), so fließt der Kurzschlussstrom der Solarzelle. Da nun jedoch die abgegebene Spannung null ist, ist auch in diesem Fall die abgegebene Leistung gleich null.

Zwischen diesen beiden Randpunkten - an denen die Leistung jeweils null ist - gibt es unendlich viele Punkte, an denen die Leistung unterschiedliche Werte ungleich null annimmt. An einem speziellen Punkt, an dem der Lastwiderstand gleich dem Innenwiderstand der Solarzelle ist, herrscht Leistungsanpassung. Dies ist der Punkt, an dem die maximal mögliche Leistung entnommen werden kann. Da nur in diesem Punkt, dem Maximum Power Point, eine optimale Ausnutzung der Solarzelle möglich ist, sind MPPT-Photovoltaik-Laderegler dafür ausgelegt, diesen Leistungspunkt zu ermitteln und zu erreichen.

Da im praktischen Betrieb dieser Leistungspunkt der PV-Module von verschiedenen Faktoren wie Sonneneinstrahlung, Abschattung, Modultemperatur und -typ beeinflusst wird und sich daher ständig ändert, bedarf es einer ausgereiften Hard- und Software, um diese Schwankungen möglichst verzögerungsfrei auszugleichen und so das System Laderegler / Solarmodul am Leistungsoptimum zu halten.

Aufgrund der verwendeten, innovativen Technologie und der hochentwickelten Anpassungsalgorithmen zur Ermittlung des Maximum Power Point, erreichen die OutBack Power MPPT Laderegler mit 97,5% beim FM80 / FlexMax Extreme bzw. 98,1% beim FM60 einen deutlich besseren Umwandlungswirkungsgrad als viele Konkurrenzgeräte dieser Leistungsklasse. Und das bei einer so guten Verarbeitung, Zuverlässigkeit und Robustheit, das OutBack Power auf diese Geräte eine 5jährige Herstellergarantie gewährt.